• Vom 18.12.2021 - 31.01.2022 erfolgen leider keine Auslieferungen.

Gründerstory von CUMPANO

Eine Seite Gründerstory - und dann auch noch die eigene! Das ist schon was Besonderes.

Wenn man seinen Weg von der Gründung bis heute auf einer Seite zusammenfasst, dann lässt man vieles noch mal Revue passieren, erinnert sich an ganz besondere Momente. Solche die mich beflügelt haben, aber auch Ereignisse, die mir kurzzeitig den Boden unter den Füßen weggezogen haben.

Ich möchte nichts davon missen, vor allem nicht die wertvollen Begegnungen mit Menschen, die ich wahrscheinlich nie kennen gelernt hätte, wenn ich CUMPANO® nicht gegründet hätte. DANKE, dass ihr mich bis hierhin begleitet habt und es immer noch tut.
Vielen Dank an die IHK Erfurt, die in der aktuellen Ausgabe 06/2020 meine Gründerstory veröffentlicht hat und die ihr hier nachlesen könnt:

 

Wer seid Ihr und was macht Ihr?
Angetrieben von Kreativität, Leidenschaft, Begeisterung und der Überzeugung, etwas erfunden zu haben, mit dem ich vielleicht nicht die Welt verändere, aber den Alltag vieler Menschen funktionaler und flexibler machen kann, gründete ich 2019 CUMPANO®.
Als Einzelunternehmerin bin ich quasi mein Team: von der Idee zum Produkt, über Einkauf, IT, Marketing bis zum Vertrieb.

Was ist die Idee?
Den (Business-)Alltag von Menschen flexibler und vor allem funktionaler zu gestalten, das ist die Philosophie von CUMPANO®.
Nach 2 Jahren Tüftelzeit entstand das weltweit erste individuell kombinierbare modulare Taschen- und Sitzsystem für Business und Outdooraktivitäten. Weniger ist hierbei mehr. Einzelne Komponenten, viele Kombinationen, überraschende Funktionen.
CUMPANO® ist weit mehr als nur eine (Business)Tasche oder ein Sitzkissen. Die kinderleichte Verbindung der einzelnen Elemente mittels Reißverschlüssen ermöglicht völlig neue und flexible Anwendungen. CUMPANO®-Taschen passen sich den Bedürfnissen ihrer Nutzer an und nicht umgekehrt.

Wie kamst Du darauf Dich mit flexiblen Taschen- und Sitzsystemen zu beschäftigen?
Viele Erfindungen entstehen aus der Suche nach Lösungen für ein eigenes Thema. So war das auch bei mir. Nach 25 Jahren im Vertrieb, als Trainerin und immer im Außendienst, hatte ich viel (Reise)Erfahrung. Ich habe mich oft geärgert über ein Zuviel an unpraktischen Reiseutensilien und hatte trotzdem nie das griffbereit, was ich gerade jetzt z.B. nur für ein Meeting gebraucht hätte.

Wie war die Gründungsphase?
Aufregend, bereichernd, schmerzhaft, freudvoll… ich möchte keinen Tag missen. Es gibt wohl keine Emotion die ich in dieser Zeit nicht durchlebt habe.
Gründen ist nicht immer nur „schön“. Es erfordert ständiges Lernen, Kraft, Offenheit, Resilienz, aber auch Mut und Eigenmotivation. Jeden Tag. Es gibt Euphorie, Rückschläge, Stagnation und dann endlich die ersten Verkäufe und begeisterte Kunden. Die Zeit im Erfurter Pop-Up-Store war dafür gut geeignet und führte zur Erkenntnis, nicht eine, sondern 2 Zielgruppen zu haben. Das Feedback der Kunden war ein echter Gewinn.
Man muss bereit sein, sich und sein Produkt kontinuierlich weiter zu entwickeln, Kritik und Lob ins richtige Verhältnis bringen, sich von dem Einen nicht entmutigen zu lassen und vom Anderen keine Höhenflüge bekommen. Balance ist das Zauberwort und gleichzeitig eine Herausforderung: im Privatleben und im Unternehmen.

Was waren bisher die größten Hürden bei der Umsetzung?
Ein Businessplan ist wichtig, aber letztlich nur ein Plan. Das Leben hält sich nicht daran.
Meine Krebserkrankung im November war nicht geplant und das Thema Corona fordert zusätzlich seinen Tribut. Ich habe alles in Frage gestellt und entschieden, trotzdem oder gerade deswegen weiter zu machen.

Einzelunternehmerin zu sein kann Entscheidungsprozesse beschleunigen. Gleichzeitig fehlen oft Sparringspartner mit anderen Kompetenzen, um Entscheidungen vorab zu diskutieren. Unterschätzt habe ich den enormen Zeitaufwand für Entwicklung, Marketingprozesse oder das Finden zuverlässiger Lieferanten und Produktionspartner in Deutschland. Heute bin ich froh, regionale Partner u.a. in Weimar gefunden zu haben.
Eine Unternehmensgründung ist wie das Lernen einer Fremdsprache. Allerdings lernt man gleich mehrere Sprachen parallel. Das erfordert viel Zeit und Aufwand, gerade bei Fragen zur Finanzierung und zu Fördermöglichkeiten, zu Schutzrechten, zu Technik, zu Materialien und Verarbeitung, zu Marketing etc.
Meine Fremdsprachenlehrer waren u.a. die IHK Erfurt. Viele kostenfreie Veranstaltungen haben mir Zugang zu relevantem Fachwissen, z.B. zum Thema Patentrechte ermöglicht. Bei der IHK habe ich kompetente Ansprechpartner gefunden, mit denen ich mich in der Gründungsphase u.a. zum Businessplan austauschen konnte und die wertvolle Tipps lieferten, damals und heute.
Auch wenn jede Unternehmung einzigartig ist: Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten in einer zentralisierten Übersicht auf Landes- und Bundesebene zu haben, wäre für viele Gründer hilfreich und eine echte Zeitersparnis.

 

Wie sehen Deine Pläne für die nächste Zeit aus?
Ganz pragmatisch geht es grade in diesen Zeiten ums Überleben. Neben dem eigenen Onlineshop www.cumpano.com möchte ich stationäre Partner (Läden) für mein Label begeistern, die eine bewusste und nachhaltig orientierte Käuferschicht ansprechen.
Ich hoffe, dass es bald wieder möglich sein wird, Messen und Veranstaltungen zu besuchen, damit Kunden und Interessenten die Welt von CUMPANO® selbst entdecken können und ein greifbares Einkaufserlebnis haben.

 

Meine Tipps für andere Gründer:
Investiere täglich in dich und deine Gesundheit.
Bau dir eine Community auf, BEVOR du startest.
Suche dir frühzeitig kompetente Unterstützung in deinen „Fremdsprachen“-Bereichen.
Umgib dich mit Menschen, die dich und deine Idee lieben und die schonungslos ehrlich sind.
Rede über deine Aktivitäten und vernetze dich.
Feier Teilerfolge und vor allem: hab Spaß an dem was du tust!

 

Quelle:
https://www.erfurt.ihk.de/servicemarken/presse/wirtschaftsmagazin-wima

 

 

 

 

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Mut, Durchhaltevermögen und super Ideen - das ist Cumpano

    Glückwunsch zum tollen Artikel! So kann aus einem Alltagsproblem ein Problemlöser werden. Bekanntlich die besten Erfindungen. Endlich sieht man mal wieviel Arbeit, Leidenschaft und Kreativität hinter einer Produktentwicklung steckt. Hier stimmt einfach alles. Erfinder, Produkt und Qualität sind einfach klasse. Das regional produziertwird, ist ein weiterer Vorteil. Endlich mal keine Chinaware. Auf diesem Weg gab es auch für Cumpano viele größere und kleinere Hürden zu meistern. Besonders mit einem einschneidenden Ereignis wie einer Krankheit wird hier nochmal alles in Frage gestellt und das wahre Durchhaltevermögen eines richtigen Unternehmers kommt zum Vorschein. Riesengroßen Respekt für diese Leistung und entwickle weiterhin so tolle Produkte.

  • Treuer Begleiter

    Ich habe die Idee rund um Cumpano zufällig kennen und schätzen gelernt, seitdem ist eine der Laptophüllen aus diesem Konzept mein treuer Begleiter. Ich mag die Farben und das Material sehr. Weiter so!

  • Authentisch und erfolgreich

    Ich habe Yvonne während ihrer Zeit als Vertriebsaußendienstlerin und Trainerin kennen gelernt, authentisch und erfolgreich bei dem, was sie tat. Ich war sehr überrascht, als ich von ihrem Neustart mit Cumpano erfuhr. Und gleichzeitig empfinde ich bis heute einen großen Respekt vor ihrer Entscheidung ihren Job aufzugeben und ihr eigenes Ding zu machen, ihre Idee zu leben, mit allem Wenn und Aber. Authentisch und erfolgreich bei ihrer Arbeit ist Yvonne nach wie vor. Und wer Qualität und Funktionalität aus der Region in seiner Business-Tasche schätzt, wird Cumpano lieben. Ich schicke dir eine feste Umarmung, liebe Yvonne.

  • CUMPANO- Enfach genial!

    Das kann ich persönlich nur bestätigen, denn seit einem halben Jahr bin ich stolze Besitzerin einer Big Buddy, die mich seitdem täglich an meine Arbeit begleitet und praktisch unverwüstlich ist. Die Erfinderin Yvonne und mich verbindet eine lanjährige, für mich einzigartige, Freunschaft, für die ich jeden Tag sehr dankbar bin. Sie ist die beste Freundin, die man sich vorstellen kann! Deshalb konnte ich natürlich auch die Enstehung von CUMPANO, von der Idee bis zur Umsetzung, von Anfang an miterleben. Und was für ein Kraftakt dahinter steckt, kann mancher nur erahnen! Ich weiß genau, wieviel Zeit, Kreativität, Mut, Kraft, unermüdlicher Fleiß ,Energie und Leidenschaft Yvonne für die Umsetzung ihrer Ideen investiert hat. Und dass einen das Leben und die Gesundheit auch an Grenzen bringt ,die man so nicht eingeplant hat. Aber Yvonne hat nicht aufgegeben und zum Glück ihre Begeisterung für ihre Idee nicht verloren. Sie hatte den Mut und die Kraft, trotzdem weiterzumachen und an der Umsetzung ihrer Ideen zu arbeiten! Großen Respekt dafür! Und sie hat sich nicht unterkriegen lassen und solange getüftelt und probiert, bis es perfekt war. Dafür verdient sie einfach große Anerkennung. Ich jedenfalls habe Hochachtung vor dem, was sie mit CUMPANO auf die Beine gestellt hat. Ich kann nur jedem empfehlen, mal bei CUMPANO vorbeizuschauen, denn das modulare Taschen-und Sitzsystem ist einfach genial! Davon sollte sich jeder Interessierte selbst überzeugen!
    Herzlichen Glückwunsch zu dem Artikel, liebe Yvonne, und mögen dir deine Ideen niemals ausgehen. Viel Erfolg und mach weiter so!!!

  • Respekt! Weiter so!

    Weiter so! Viel Erfolg1